Suche

mamo 12.12.2017 - 15:00

Aufgaben mehreren Personen zuweisen können

Aufgaben mehreren Personen zuweisen

3 Antworten

gfobe 14.12.2017 - 19:09

Ganz große Gefahr, weil wenn eine Aufgabe mehreren Personen zugewiesen ist, fühlt sich keiner für verantwortlich.

Besser wäre dann ein Feature Nutzergruppen, da es meist einen gibt, der dann die Gruppe anführt und damit der Verantwortlliche ist.

Micha Weber (Protonet Support) 16.12.2017 - 12:54

Spannendes Feedback. Die Gefahr sehe ich auch, es ist wichtig jemanden eindeutig zu benennen.
In SOUL kann man sich behelfen, indem man eine Aufgabe mehrfach anlegt, und jeweils jemandem anderen zuweist. Die Möglichkeit den gleichen Aufgabentitel anzugeben, ist gegeben.

Einen allgemein Verantwortlichen zu bestimmen, ist wohl – egal wie man das technisch umsetzt – in erster Linie eine Sache der eigenen Geschäftsprozesse. Ich würde den Ersteller einer Aufgabe z.B. erstmal als verantwortlichen „Owner“ ansehen. Der Aufgabenempfänger müsste zudem aktiv bestätigen, eine Aufgabe gesehen und verstanden zu haben.

In SOUL wurde bewusst wenig eingeschränkt, um vielerlei Prozesse abbildbar zu machen. Im Unternehmen muss sowieso klar definiert werden, wie mit einer Kollaborationslösung umgegangen werden soll.

gfobe 18.12.2017 - 22:41

Ich denke bei doppelten Aufgaben entsteht dann vielleicht nur Chaos.

Aber mir ist eingefallen, man könnte es auch teilweise – also bei stetigen Gruppen – mit bestehenden Features lösen. Einfach einen neuen Protonutzer „Gruppe …“ anlegen und auf einen Mailverteiler registrieren, in dem alle Gruppenangehörigen sind. So kann jeder Nutzer als sich selbst agieren, Aufgaben einer Gruppe zuweisen und bekommt die Benachrichtigungen für die Gruppe.