Suche

GerionWeidl 25.06.2020 - 20:11

User Aktivitäten

Für ein Teamentlohnungssystem benötigen wir die Auswertungen des Users.

8 Antworten

GerionWeidl 25.06.2020 - 20:12

User Statistik

dkeel 25.06.2020 - 20:51

Ich verstehe nicht, worüber diese Statistik Auskunft gegeben würde?

GerionWeidl 25.06.2020 - 23:37

Wir haben viele Mitarbeiter und einige sind sehr aktiv mit Protonet, andere tun fast nichts. Damit eine Provisionsbasis der Systemnutzung generiert werden kann, benötigt es Statistiken.

Martin K 30.06.2020 - 13:29

Was meinst du mit „Provisionsbasis der Systemnutzung“?
Mir ist der Sinn dahinter noch unklar. Wer bekommt hier eine Provision und für was?

m4gr01ino 29.06.2020 - 14:41

Ist das nicht aus Datenschutz-Gruenden extrem problematisch, wenn User in ihrem Verhalten der Nutzung getrackt würden? Ich finde es schwierig (um es jetzt mal milde auszudrücken) ein System, das mit Datenhoheit und -sicherheit wirbt, mit solchen Analysetools auszustatten.

GerionWeidl 30.06.2020 - 13:38

Na das bietet bereits ein IPHONE an. Die tägliche, wöchentliche Systemnutzung. Die Firma ist sogar darauf angewiesen, um Datenlecks unter Berücksichtigung der DSGVO aufzudecken und ggf. den Schaden beim einzelnen User verifizieren zu können. Was ist eine Datenpanne nach der DSGVO?
Sie sind von einer Datenschutzverletzung betroffen? Dann müssen Sie jetzt aus Gründen der Datensicherheit prüfen, ob es sich um eine Datenpanne handelt. Sie sind nicht dazu verpflichtet, bei jedem Datenleck eine Meldung der Datenpanne bei der Aufsichtsbehörde einzureichen. Sie müssen eine Datenpanne nur melden, wenn sie für den Betroffenen mit Risiken verbunden ist. Eine Verletzung personenbezogener Daten liegt nach Art. 4 Nr. 12 DSGVO vor, wenn personenbezogene Daten verlorengegangen sind bzw. vernichtet, verändert oder unbefugt offengelegt wurden. Auf der Grundlage dieser Definition leiten wir die folgenden Datenpannen Beispiele ab:

Sie verlieren einen Laptop oder ein Mobiltelefon mit personenbezogenen Daten.
Hacker greifen die Datenbank an und stehlen personenbezogene Daten.
Unbekannte brechen ein und stehlen Dokumente oder ziehen Daten auf einen USB-Stick.
Als Datenverarbeiter unterliegen Sie einer Dokumentationspflicht. Dokumentieren Sie den Vorfall und bewerten Sie in einem nachgelagerten Verfahren, ob Sie die Datenpannen melden müssen oder nicht. https://www.e-recht24.de/artikel/datenschutz/11189-datenpanne-dsgvo-verpflichtet-sie-zur-meldung.html#:~:text=Was%20ist%20eine%20Datenpanne%20nach%20der%20DSGVO%3F,-Sie%20sind%20von&text=Sie%20sind%20nicht%20dazu%20verpflichtet,personenbezogener%20Daten%20liegt%20nach%20Art.

m4gr01ino 30.06.2020 - 13:44

Wenn Du DEINE Aktivität in DEINEM iphone trackst, ist das was andres als wenn Du Aktivitäten Deiner User trackst.

Was willst Du mit dem Zitat zu einer Datenpanne oben sagen?

GerionWeidl 30.06.2020 - 13:59

Es steht der DSGVO nichts entgegen, die Datenbewegung und das Verbreiten, Downloaden, Löschen dieser Daten technisch zu protokollieren. Dazu ist es auch erforderlich, den USER dabei zu erfassen. Wir nutzen unser System für Kundenprojekte und es wäre schon sinnvoll, wenn Downloads und weitere Handhabungen von Usern etc. dem Admin angezeigt werden