Suche

protonet-user 11.02.2017 - 9:14

Anmerkungen zur Insolvenz und Zukunft

Hallo zusammen,

die Idee hinter Protonet war verdammt gut. Nicht umsonst gab es über Crowdfunding soviel Zuspruch und Geld für eine Idee. Nun ist das schöne Geld weg. Aber aus der Idee ist ein funktionsfähiges Produkt geworden, mit 2000? Kunden im Einsatz. Zusätzlich eine noch bestehende Firmenstruktur mit professionellen Mitarbeitern. Das steht auf der Haben Seite. Das ist mehr als vor der Crowdfundig Aktion, oder? Ich wünsche mir das bestehende Kunden und Mitarbeiter von Protonet,basierend auf dem erreichten, sich wieder einer Idee verschreiben, die dieses Produkt weiter nach vorne bringt. Warum nicht zukünftige Updates kostenpflichtig anbieten? Warum nicht eine neue Crowdfunding Aktion mit einer auf das Produkt aufbauenden Idee starten? Reißt euch mal zusammen, ihr habt soviel Herzblut investiert, seht zu dass Euer Baby erwachsen werden kann. Vg

Zuletzt bearbeitet: 16.02.2017 - 14:47

5 Antworten

dh 13.02.2017 - 12:37

Ich denke, alle die eine Protonet stehen haben, sind von der Idee und Eurem Konzept überzeugt. Von daher Daumendrück und weiter. Wir hoffen nicht nur für uns alle hier, dass ihr die Karre aus dem Dreck fahrt. 🙂

Ein Tipp und Wunsch, bezieht Eure Community, Eure Kunden und Fans mehr mit ein was passiert, denn Ihr habt neben Euren Mitarbeitern, Eurer Hardware … auch uns eine Community, die an Euch und Eure Produkte glaubt. Es wäre schön zu hören was passiert und wie – gerne auch inofiziell auf anderen Wegen wenn notwendig.

🙂

B. Hillers 13.02.2017 - 19:54

OS Soul soll weiter leben. Meine gezwungenermaßen durchgeführte Recherche nach Alternativen ergab nur unzählige unzureichende Groupware Angebote die kaum an eure Eleganz, Innovation und Schnittstellen (ical, webdav, web, Mail) herankommt.
Ihr habe da ein echtes Juwel geschaffen, welches leider jetzt zerrieben wird wenn ihr keinen Ausweg findet.
Ich wünsche euch einen nachhaltig denkenden Verwalter, der sich auf euer Kerngeschäft mit dem OS Soul besinnt. Vielleicht nicht mehr genau so wie ihr es hattet aber anders mit Zukunft.

Norry 13.02.2017 - 20:13

sehe ich genauso, schließe mich den guten Wünschen an!

Fab 13.02.2017 - 20:53

Ich möchte mich dem komplett anschließen: Sowohl zum Zeitpunkt des Kaufs meiner Maya als auch heute gibt es für mich keine Alternative. Keine der angebotenen Webservices wie Trello, Basecamp oder wie sie alle heißen oder selbst gehostete Groupware-Lösungen kommen an Soul heran, das die Zusammenarbeit mit externen Projektpartner so angenehm, schick, übersichtlich und auch für wenig IT-affine so durchschaubar macht. Für mich hat sich mit der Maya die Art der Zusammenarbeit mit anderen völlig verändert und das möchte ich nicht mehr missen!Update am 27.02.: Nun werde ich mich – nach Zusendung des „Servicevertrages“ und den aktuellen Erläuterungen doch nach Alternativen umsehen müssen. Dabei werde ich achten auf: große Verbreitung der Lösung, große aktive Nutzerbasis, transparente Verträge, transparente und angemessene Kosten, variables Lizenzmodell, etabliertes Unternehmen mit mehrjähriger Marktpräsenz… Möchte jemand günstig eine 1 Jahre alte Maya kaufen?

Micha 16.02.2017 - 14:48

Thread wurde im Rahmen der Moderation in die Kategorie „Erfahrungsaustausch“ verschoben.