Suche

LitServ 05.12.2017 - 18:25

Termine/Kalender in Protonet/Soul per CalDAV mit Thunderbird/Lightning

Wem ist das schon gelungen:
Termine/Kalender zwischen Protonet/Soul-2 per CalDAV und Thunderbird/Lightning (für Mac OSX) synchronisieren?

Bisher klappt nur …:
… Termine/Kalender aus Protonet/Soul-2 per CalDAV in iOS Kalender bzw. Mac OSX Kalender und umgekehrt.
… Termine/Kalender aus iCloud per CalDAV in Thunderbird/Lightning und umgekehrt, wenn auch manchmal etwas ‚hakelig‘.

Anm.:
Soul-2 ‚relativ‘ aktuell (letzte allgemein verfügbare Version, eigene Domain, eigener SMTP)
Thunderbird aktuell mit integriertem Lightning Kalender.

Hab nichts im INet gefunden, das mir abschließend geholfen hat.

6 Antworten

LitServ 05.12.2017 - 22:42

Ich hab es herausgefunden:

1. Für jede Gruppe in Soul, in der man als User gehört, also Zugriff auf den dortigen Kalender hat, muss manuell in Thunderbird/Lightning ein eigener Kalender angelegt werden. Geht also nicht automatisch wie bei iOS, Kalender in MacOSX oder in Outlook für Windows (mit PlugIn).

2. Die URL zu dem jeweiligen Kalender lässt sich den PLists der MacOSX Library für Calendar entnehmen.

3. Leider ist dort nirgendwo der vollständige Pfad zu finden; er muss zusammengesetzt werden aus der URL zum Protonet Server und dem ‚CalendarPath‘.
Beispiel: ‚https:///caldav/calendars///‘

Wer in vielen Gruppen ist, hat einiges zu tun… 😉

simmel 17.12.2017 - 9:22

Hallo zusammen,
ich werde aus dieser Anleitung nicht schlau. Wie soll das jetzt funktionieren?
Kann das noch einmal jemand genauer beschreiben?
Viele Grüße,
Simmel

LitServ 17.12.2017 - 20:17

Leider ist der typische Aufbau der URL eines Kalenders nach dem Absenden damals verstümmelt worden. warum weiß ich nicht.
Ich werde mich nach den Festtagen um eine ausführlichere Beschreibung bemühen; eine Beschreibung im Detail ist jedoch leider sehr aufwändig.

LitServ 26.12.2017 - 19:46

Für eine ausführliche Anleitung mit Screenshots fehlt mir die Muße. Aber wichtig ist die URL zu den Kalendern in Protonet.

Der prinzipielle Aufbau ist wie folgt: https://(…url zum Protonet-Server… )/caldav/principals/user1/

Für die weiteren Schritte unterstelle ich – wie bei mir – Mac OSX:

1. Den Ordner ‚Library‘ aufsuchen; dort den Unterordner ‚calendar‘ aufsuchen. Dort sind etliche weitere Ordner zu finden…
2. Den Ordner mit dem Suffix ‚*.caldav‘ öffnen. Dort ist eine ‚info.plist‘ zu finden; diese öffnen.
3. In der plist zu dem Eintrag ‚PrincipalURL‘ scrollen; der dort angegebene String ist die generelle ‚prinzipielle‘ URL zu den Kalendern. Da aber in Lightning jeder Kalender einzeln eingerichtet werden muss, müssen die weiteren Adressdetails noch ermittelt werden…
4. Dazu im selben Verzeichnis vom ersten bis zum letzten Unterverzeichnis (= Kalender) die dortigen ‚info.plist‘ öffnen.
5. In diesen plist zu dem jeweiligen Eintrag ‚CalenderPath‘ scrollen; der dort angegebene String ist der Kalender-Pfad.
6. Nun die ‚PrincipalURL‘ und den ‚CalenderPath‘ zusammensetzen und in Lightning Kalender für Kalender eintragen. Der Aufbau jedes einzelnen Kalenders muss dann ganz allgemein wie folgt aussehen:
https://(…url zum Protonet-Server… )/caldav/principals/user1/123abcde-4gb9-5dbd-b037-505b72f349fe/

Ich sollte noch schreiben: KEINE GEWÄHR, auch wenn’s bei mir geklappt hat…
[Sogar mit Kalendern in der iCloud (sorry, …). Denn eigentlich will ich diese dann Zug um Zug loswerden. Dazu fehlt mir nur noch CardDAV in Soul…]
Und noch etwas: Die Anleitung fusst nicht auf eigenem Know How, sondern auf vielen Quellen im Internet.

LitServ 03.01.2018 - 17:14

Ich habe mir zwei Fragen gestellt:
(1) Was machen Nutzer von Thunderbird/Lightning unter Windows, wenn sie Zugriff auf und Sync mit den Protonet-Kalendern haben wollen?
(2) Gibt es nicht einen viel einfacheren Weg, die ‚Adressen‘ der einzelnen Kalender herauszubekommen?

Eine Lösung habe ich gefunden, auch wenn sie leider nicht (viel) einfacher ist. Aber es gibt immerhin einen alternativen Weg von Protonet/Soul selbst, der zu den Adressen führt. Für diesen Weg braucht man einen Zugriff auf die Konsole (Terminal).

Hintergrund: Protonet hat in Soul eine REST API implementiert und gleich einen Befehl geliefert, der die Adressen der Kalender (und weitere Informationen dazu, z. B. den Namen er jeweiligen Kalender) ermittelt.
Details sind in der Hilfe von Protonet/Soul beschrieben. Das Beispiel für die Liste der Kalender steht im unteren Drittel der Hilfeseite. Den für unsere Fragestellung notwendigen Befehl kopiere ich mal hier hinein:

curl –user „john.doe:secretpassword“ -X PROPFIND https://… URL zur eigenen Box…/caldav/calendars/user6 –upload-file – <<end end

Der User muss mit seinem Passwort angegeben werden (im Beispiel: „john.doe:secretpassword“), seine ID (im Beispiel „user6“); selbstverständlich ist die eigene URL einzutragen (diese steht aber schon auf der Hilfeseite der eigenen Box).

Ich nehme mal an, ohne es geprüft zu haben, dass „user1“ für den Admin gilt. Und weiterhin nehme ich an, dass er mit seinem Login und dieser ID alle Kalender gelistet erhält. Das habe ich aber nicht mehr nachgeprüft.

Ich hoffe, dass diese Infos Interessierten weiterhelfen. KEINE GEWÄHR.

LitServ 03.01.2018 - 17:19

Beim Speichern eines Posts in diesem Forum werden leider Veränderungen am Post selbst vorgenommen. So schon mehrfach geschehen, mir immer noch unerklärlich…
Im vorherigen Post wurde der Befehl auf Konsolenebene für das Auflisten der Kalender verstümmelt. So wie vorstehend abgebildet ist der Befehl unvollständig.
Also: Die Idee nehmen und auf der Hilfeseite der Box unter REST API den korrekten Befehl nehmen.